Rathaus aktuell offen

Montag, Dienstag:
07.00 - 12.00 Uhr und
13.00 - 16.30 Uhr

Mittwoch:
07.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag:
13.00 - 18.00 Uhr

Freitag:
07.00 - 13.00 Uhr

Richtwertermittlung zum 31.Dezember 2016

Vollzug des § 196 Baugesetzbuch (BauGB) und der Gutachterausschussverordnung;
Richtwertermittlung zum 31. Dezember 2016  

Der Gutachterausschuss beim Landratsamt Hof hat in seiner Sitzung am 24. Mai 2017 unter Auswer­tung der bis zum 31.12.2016 vorgelegten Notariatsurkunden für die Städte, Märkte und Gemeinden des Landkreises Hof die Richtwerte von Grundstücken nach Maßgabe der Gutachterausschussver­ordnung ermittelt.
Diese Richtwerte stellen Durchschnittswerte (durchschnittliche Lagewerte) aus den in den Jahren 2015 und 2016 vereinbarten Quadratmeterpreisen dar.  
Die hierüber gefertigte Niederschrift liegt in der Gemeindeverwaltung Geroldsgrün, Keyßerstr. 25, 95179 Geroldsgrün, Zimmer O 03 bis zum 28. Juli 2017 zur Einsichtnahme aus.  
Die Gemeinde Geroldsgrün weist außerdem darauf hin, dass auch außerhalb der genannten Auslege­zeit bei der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses (Landratsamt Hof 2. Stock, Zimmer 201) Aus­künfte über Richtwerte verlangt werden können (§ 196 Abs. 3 Satz 2 BauGB).  
Der Bodenrichtwert für Einzellagen (bis max. 10 Hausnummern) beträgt 5,00 Euro/m².  
Der Bodenrichtwert für unbestockten Waldboden beträgt 0,20 Euro/m².   Der Richtwert für landwirtschaftliche Flächen im Bereich der Gemeinde Geroldsgrün beträgt 1,00 Euro/m² Ackerland (4 Verkaufsfälle) und             0,90 Euro/m² Grünland (7 Verkaufsfälle, Preisspanne: 0,80 bis 1,48 Euro/m²)

Für den Gemeindebereich von Geroldsgrün wurden folgende Richtwerte für jeweils 1 qm Wohnbauflä­che (ohne gewerbliche Bauflächen) ermittelt:

Ortebp*ebf*
Dürrenwaid6,0023,00
Dürrenwaiderhammer6,0023,00
Geroldsgrün8,0030,00
Geroldsreuth8,0025,00
Hermesgrün6,0023,00
Hertwegsgrün6,0023,00
Hirschberglein6,0023,00
Neumühle6,0023,00
Langenbach9,0029,00
Silberstein6,0024,00
Steinbach8,0027,00
Tannenwiese (Feriengebiet)7,0012,00
*ebp = erschließungsbeitragspflichtig
*ebf = erschließungsbeitragsfrei

 

 

 

Aktuelles

Neue Unterstellhalle in Dürrenwaiderhammer

Neue Unterstellhalle in Dürrenwaiderhammer

.

Ob Schnee, Regen oder Sonnenschein, wer an der Bushaltestelle bei Dürrenwaiderhammer warten muss oder bei etwaigen Wetterkapriolen Unterschlupf sucht, der wird seit kurzer Zeit auch fündig. Eine Anregung oder auch Wunsch aus der Bevölkerung, die vergangenen Jahres im Gemeinderat Geroldsgrün zur Sprache kam, fand eine Umsetzung. Seit kurzem steht an der Staatsstraße 2198 von Geroldsgrün nach Kronach, Abzweigung nach Dürrenwaiderhammer, bei der letzten Bushaltestelle im Landkreis Hof ein Unterstand aus witterungsbeständigem Lärchenholz und mit einer Schieferdacheindeckung. Der Schiefer kommt übrigens aus Lotharheil, vom gleichnamigen Schieferwerk, das seinen Sitz in der Gemeinde Geroldsgrün-Silberstein hat.
„Die Gemeinde besaß hier aber keinen öffentlichen Grund, so dass Gespräche mit Grundstückseigentümern erforderlich waren und zum gewünschten Erfolg führten“, erklärte Bürgermeister Helmut Oelschlegel und dankte zugleich der Familie Thieroff für die unentgeltliche Bereitstellung der notwendigen Grundstücksfläche. Die kompletten Arbeiten erledigten die Bauhofmitarbeiter mit dem Bodenarbeiten vom Aufbringen des Frostschutz und des Splitts über den Bau des Unterstandes durch Siegfried Frötschel und die Dachdeckerarbeiten durch Jörg Drechsel. „Sozusagen von A bis Z erledigte alle Arbeiten die Bauhofmitarbeiter und diese in vorbildlicher Weise“, lobte und dankte das Gemeindeoberhaupt und bezifferte die Materialkosten von Holz und Schiefer mit rund 1500 Euro. Die eingebrachte Arbeitsleistung liegt bei fünf Tagen, rechnete Bauhofleiter Volker Dörfler aus. Für die Schulkinder wie auch Radfahrer steht nun ein kleiner witterungsbeständiger Unterstand zur Verfügung, der sich ins dortige Ensemble neben der Info-Tafel einpasst. Unser Bild zeigt (von links) Bürgermeister Helmut Oelschlegel, Bauhofmitarbeiter Siegfried Frötschel, Karl und Monika Thieroff und die weiteren Bauhofmitarbeiter Harald Horn, Jörg Drechsel, Rainer Eisenbeis und Bauhofleiter Volker Dörfler. Bürgermeister Helmut Oelschlegel sprach zudem eine Einladung zur Brotzeit aus und dankte insbesondere Karl Thieroff, der bei seiner Tochter Ramona, die Grundstückseigentümerin, ein gutes Wort für die kostenlose Nutzung eingelegt hat.

Die neue Unterstellhalle mit allen Beteiligten

Koordinierungsstelle Bürgerschaftliches Engagement

Das Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement (KoBE) ist eine Anlaufstelle und ein Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Ehrenamt und bietet Unterstützung durch Informationen, Projekte und Veranstaltungen.

Weitere Informationen unter www.kobe-lkr-hof.de